Aktuelle Projekte mit Beteiligung der Stiftung

Projekt

LIFE Limicodra

LIFE Limicodra
EU LIFE
NAT/DE/000592

Beim EU Life-Projekt Limicodra geht es um den Schutz von wiesenbrütenden Watvögeln im Küstenraum Vorpommerns und insbesondere den Erhalt ihrer Brutvorkommen in nassen Salzgrasländern entlang der Bodden- und Haffküste.

Die Abkürzung Limicodra verbindet die Zielarten der Limikolen (Watvögel) mit der Lage der Projektgebiete im westlichen Odermündungsraum an Greifswalder Bodden, Peenestrom und Stettiner Haff.

Die Zielarten des Projektes sind Bekassine, Großer Brachvogel, Kiebitz, Rotschenkel und Uferschnepfe sowie Alpenstrandläufer und Kampfläufer. Deren Brutvorkommen sind in den letzten drei Jahrzehnten in Mitteleuropa drastisch zurückgegangen. Alpenstrandläufer und Kampfläufer haben in M-V nur noch weniger als fünf Brutpaare.

Um den Bruterfolg dieser Zielarten zu verbessern und sie langfristig in unserer Region zu erhalten, bedient sich das Projekt bewährter Methoden. In dem von der Stiftung seit 2011 durchgeführten Ausgleichs-Projekt an der Haffküste bei Leopoldshagen ist es bereits gelungen, deutliche Erfolge für die Wiesenbrüter zu erzielen.

Die Limicodra-Gebietskulisse umfasst acht Teilgebiete, die in drei europäischen Vogelschutz- und drei Gebieten von gemeinschaftlicher Bedeutung und in drei Naturparken an der ostvorpommerschen Küste zwischen Greifswalder Bodden, Peenestrom, Haffwiesen und dem Achterwasser der Insel Usedom liegen. In dieser Kulisse werden Flächen ausgewählt, um die Wasserstände, Bewirtschaftung und Vegetationsentwicklung entsprechend den Ansprüchen der Wiesenbrüter anzupassen. Hierzu sind Abstimmungen und intensive Vorbereitungen mit den Eigentümern, Nutzern und Anrainern der Fläche erforderlich.

Das Limicodra-Projekt läuft über 8 Jahre bis zum Herbst 2025. Diese lange Zeitspanne ermöglicht die schrittweise Verbesserung der Bruthabitate, die zur Ansiedlung bzw. Vergrößerung der Brutpopulationen erforderlich ist. Die im Projekt gewonnenen Erkenntnisse fließen in die Erarbeitung einer Strategie zur Fortführung und Übertragung auch in andere Gebiete ein.

Unsere Stiftung Umwelt- und Naturschutz MV kooperiert mit dem Landesamt für Umwelt, Naturschutz und Geologie, den Naturparken „Insel Usedom“ und „Am Stettiner Haff“, der Naturschutzstiftung Deutsche Ostsee sowie der Consulting Agentur Amphi International.

Mehr als die Hälfte des Gesamtbudgets wird mit EU-Mitteln aus dem LIFE-Programm getragen. Kofinanziert wird das Projekt vom Ministerium für Landwirtschaft und Umwelt Mecklenburg-Vorpommern und der Naturschutzstiftung Deutsche Ostsee, Greifswald sowie der Kurt-Lange-Stiftung, Bielefeld.

Ziele:
Wir möchten

  • den Fortbestand der wiesenbrütenden Arten Uferschnepfe, Großer Brachvogel, Rotschenkel, Kiebitz und Bekassine innerhalb ihres Verbreitungsgebietes entlang des Oderästuars mit geeigneten Brutlebensräumen sichern
  • die Wiederbesiedlung der Projektgebiete durch Alpenstrandläufer und Kampfläufer als Brutvögel durch geeignete Bedingungen (Vegetation, Wasser, Prädatoren) ermöglichen
  • Wiesenbrüterlebensraum dauerhaft sichern durch Ankauf von Land
  • Natur- und Wiesenbrüterschutz ins öffentliche Bewusstsein rücken


Außerdem:

  • die Biodiversität erhöhen durch positive Vegetationsentwicklung
  • CO2-Emissionen vermindern durch Moor- und Feuchtgrünlandschutz
  • Agrarumweltmaßnahmen im Land M-V für den Wiesenbrüterschutz verbessern
  • Expertenwissen zum Thema Wiesenbrüterschutz im Ostseeraum verbreiten
  • Gefahren durch invasive Arten (Raubsäuger) verringern
  • Verbesserung des Lebensraumes für z.B. Kreuzkröte und Rotbauchunke

Kontakt:

Sitz und Adresse:
LIFE Limicodra Projektbüro
NaturKulturHaus Bugewitz
Dorfstraße 25
17398 Bugewitz

Ansprechpartner: 
Christian Schröder
+49 151 27 146 114 
limicodra@stun-mv.de
www.life-limicodra.de

Lass dich fördern

Die Stiftung fördert projekt-
bezogene Maßnahmen im
Bereich des Naturschutzes
und der Landschaftspflege
innerhalb Mecklenburg-
Vorpommerns.

> weitere Informationen